Wichtiges vor Behandlungsbeginn

Sie wurden von Ihrem Arzt gründlich untersucht, bevor er Ihnen Remicade® verschrieben hat. Bevor Sie aber tatsächlich mit der Behandlung beginnen, wird Ihr Arzt Sie erneut untersuchen, um sicherzustellen, dass nichts gegen eine Anwendung von Remicade® spricht.

Der Grund für diese Untersuchungen ist, dass Menschen mit bestimmten Infektionen, zum Beispiel Tuberkulose oder sonstigen schweren Infektionen, nicht mit Remicade® behandelt werden sollten. Wenn Sie glauben, hiervon betroffen zu sein, teilen Sie Ihrem Arzt dies bitte mit. Informieren Sie Ihren Arzt auch, wenn eine Person in Ihrem Umfeld an Tuberkulose leidet oder wenn Sie sich vor kurzem in einer Region aufgehalten haben, in der Tuberkulose häufig ist.

Informieren Sie Ihren Arzt auch, wenn Sie vor kurzem geimpft wurden bzw. bei Ihnen eine Impfung geplant ist. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihren Arzt über sämtliche jetzigen oder früheren gesundheitlichen Probleme in Kenntnis setzen. Wenn Sie beispielsweise an einer mittelschweren oder schweren Herzinsuffizienz leiden, sollten Sie Remicade® nicht bekommen.

Tipps

  • Achten Sie darauf, bei Ihren Infusionsterminen bequeme Kleidung zu tragen, denn bei jedem Termin müssen Sie längere Zeit sitzen oder liegen.
  • Bringen Sie ein Buch, eine Zeitschrift oder etwas Musik mit, damit Sie während der Behandlung lesen, arbeiten oder sich Musik anhören können.
  • Ausserdem können Sie einen Freund oder Angehörigen bitten, Sie zu Ihrem ersten Kliniktermin zu fahren und wieder abzuholen für den Fall, dass Sie sich dabei etwas unwohl fühlen.

CH-MAB-00042, erstellt 09/2019

Cookies

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.